Aktuelle Zeit: 16. Jul 2018, 10:17  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 Gedanken um Menowin 
AutorNachricht
Hauptadmin
Hauptadmin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 375
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Gedanken um Menowin
Gedanken um Menowin

Menowin Fröhlich, der Vize von DSDS ist auch 6 Monate nach Ende der Staffel immer noch in aller Munde. Warum ist das so?

Menowin ist ein Ausnahmetalent. Er besitzt die seltenen Gabe, mit seiner Stimme die Menschen zu verzaubern. Er besitzt eine Ausstrahlung, wie nur wenige Menschen sie haben. Er kann die Menschen in seinen Bann ziehen.

Leider ist es wie bei allem so, jede Sonnenseite hat auch ihre Schatten, auch bei Menowin sind diese Schatten zu finden. Leider !

Durch inkompetentes Management, unvorteilhafte Vertragsabschlüße und unkoordiniertes Timing seiner Auftritte hat er eine Menge an negativer Promotion erhalten. Aber auch er ist zum Teiil selber daran mit Schuld.

Er ist viel zu oft unpünktlich.

Er macht Versprechungen, die er nicht halten kann.

Er redet über Dinge, die noch gar nicht Spruchreif sind.

Er vertraut viel zu oft den falschen Leuten.

Was könnte er ändern und was könnte er durch diese Veränderung bewirken oder erreichen?

Er müsste Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit als Priorität setzen.

Er müsste mehr an sich arbeiten, bezüglich seiner Kondition, seines Outfits, seiner Performance und seiner Stimme ( die unbestritten das gewisse „Etwas“ hat, er kann aber mehr daraus machen).

Er dürfte erst über etwas sprechen, wenn es Spruchreif ist.

Er müsste gemachte Versprechungen einhalten.

Er sollte, was seine Berater und sein Team angeht etwas wählerischer sein und etwas kritischer.

Menowin hat eine Fanbase hinter sich, die ihm bisher (fast) jeden Fehler verziehen hat, manch anderer Künstler, der einen weit höheren Bekanntheitsgrad hat als Menowin Fröhlich würde sich eine solch starke und fest stehende Fanbase wünschen. In diesem Punkt müsste Menowin auch etwas verändern. Er müsste mehr die Nähe zu seinen Fans suchen und nicht immer so unerreichbar für sie sein, wie er es bisher war ( trotz seiner Geburtstagsfeier). Fans wollen gehegt und gepflegt werden wie seltene Pflanzen. Wenn man sich mit seinen Pflanzen nicht ausreichend beschäftigt verkümmern sie. So ist es auch mit Fans, irgendwann wenden sie sich ab.

Unbezweifelt ist, das Menowin Fröhlich alles das hat, was ein Weltstar benötigt, um ganz nach oben zu kommen. Leider setzt er sein ungeheures potential nicht richtig ein und lässt sich falsch beraten.
Es bleibt nur zu hoffen, das Menowin einen vernünftigen Manager findet, der weiß was er macht, der ihn aufbaut, er mit ihm arbeitet und der ihn ganz nach oben katapultiert! Dafür drücken wir ihm die Daumen!

_________________
Der Krümel hat den Mund zu halten, wenn der Kuchen sich meldet...aber selbst wenn der Kuchen schon lange gegessen ist, krümelt der Krümel noch weiter..."


23. Okt 2010, 16:28
Profil
Hauptadmin
Hauptadmin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 375
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Gedanken um Menowin
Eine kurze Weiterführung von einem Tigerkaterchen...

Um in diesem Blog weiterzuschreiben, hier kleine Anregung zum Nachdenken für Menowin:

Lieber Menowin, ich empfehle Dir,
Dir genauestens zu überlegen, wieviel Nähe und wieviel Distanz Du zu Deinen Fans haben möchtest. Möchtest Du ein "Star zum Anfassen" sein? Oder lieber vollständig abgeschottet von Deinen Fans bei Konzerten?Triff eine Entscheidung und finde eine klare Linie ; ziehe diese Linie 100% durch!
Zu viele Treffen im Vip-bereich mit Umarmungen und Küsschen schüren vielleicht bei manchem jungen weiblichen Fan hohe Erwartungen, die nicht erfüllt werden können. Stress und böses Blut können die Folge sein.
Andererseits: häufigere und vor allen Dingen glaubwürdigere Statements über Deinen künstlerischen Werdegang und Deine Pläne würden sicherlich manchen Fan beruhigen, und somit können übersteigerte Erwartungen gar nicht erst entstehen.
Dies ist von mir nicht gemeint im Sinne von:"Du sollst...du musst....", sondern als Anregung.

_________________
Der Krümel hat den Mund zu halten, wenn der Kuchen sich meldet...aber selbst wenn der Kuchen schon lange gegessen ist, krümelt der Krümel noch weiter..."


23. Okt 2010, 16:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 372
Wohnort: Frankfurt/ Main Hessen
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gedanken um Menowin
WOW!!! Großes Kompliment. Toll geschrieben.


23. Okt 2010, 21:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 53
Wohnort: Bonn
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gedanken um Menowin
Danke für die tollen Beiträge!
Es ist besonders jetzt wichtig, dass Menowin wirklich endlich zeigt, dass er erwachsen ist und für sein Leben selbst Verantwortung übernimmt.
Jammerschade ist, dass es dafür doch höchstwahrscheinlich erst zum Äußersten kommen muss. Aber, das klingt vielleicht brutal, es gibt Menschen, die lernen erst durch extreme Situationen.
@Krümel: Mich hat immer schon gewundert, dass während der Konzerttournee so sehr viel Nähe zu den Fans erzeugt wurde(VIP-Bereich) .Er hat sich lange Zeit als "Star zum Anfassen" gegeben.Welche Konsequenzen dies hat, hat er viel zu spät erkannt.
Ganz bestimmt hat er bei seinen Fans Liebe und Nähe gesucht, die er in seiner Kindheit
nicht empfangen hat. Wie oft geht in unserer knallharten Gesellschaft leider der Schuss nach hinten los, wenn ein Mensch seine emotionale Bedürftigkeit nach außen zeigt!

Sicherlich ist es für Menowin, gerade mit seiner Lebensgeschichte, besonders schwierig, gewisse Realitäten anzuerkennen:z.B.
dass Berufsmusiker nicht heißt, sich im Starruhm zu sonnen und dicke Autos zu fahren, sondern knallharte Arbeit und leider ab und zu mal kleine Brötchen backen.

Es würde mich freuen, wenn er eine weitere Chance bekäme. Und manchmal ist es ganz heilsam, vor dem Nichts zu stehen, kein rettendes Ufer zu sehen, und dann ganz neu anzufangen...jung genug ist er dafür!


24. Okt 2010, 08:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 53
Wohnort: Bonn
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gedanken um Menowin
Die Glocken, was Menowin angeht, haben bei mir schon sehr früh geläutet:zuerst die Absage von Moers im Mai. Nun gut, sagte ich mir, eine Kehlkopfentzündung kommt nun einmal in diesem Beruf vor,passiert mir als selbst in meinem Beruf häufiger als mir lieb ist. Aber warum die Fans erst kommen lassen und danach absagen? Hinterher erfuhr ich in einem Privat-Chat mit einem Mädl aus Augsburg, dass er am Abend vorher in Untermeitlingen stimmlich voll auf der Höhe war. Sie hatte sich mit ihm unterhalten, da sie nach dem Konzert Karten für den Vip-Bereich hatte, und sie machte auf mich den Eindruck, leicht angefressen zu sein.
Tags darauf die Autogrammstunde in Aachen.Manche Fans überschlugen sich fast vor Dankbarkeit, dass er "trotz Krankheit" gekommen war, ...mit 3-4-stündiger Verspätung.
Andere wiederum schildern, dass hier Drogen und Alkohol im Spiel gewesen sein müssen.
Damals wurde ich angeschrieben, in einem Autorinnen-Team für eine Geburtstagszeitung mitzuschreiben, und wir waren sehr eifrig. Besonders beeindruckt war ich von drei Mädls aus dem Migül-Fanclub, die großartige Layouts für die Zeitung schufen.
Landstuhl, Bosen, ...immer wieder kam es zu Unregelmäßigkeiten...und immer wieder sollten andere es schuld sein, so die Hardcore-Fans. Auch erfuhr ich im Privat-Chat, dass Menowin nach den Konzerten dem Motto "Money for nothing, chicks for free.."gefrönt haben soll, wenn ihr versteht, was ich meine. Gegen Spaß ist ja nichts einzuwenden, aber der Fehler liegt hier darin, Privates nicht von Beruflichem zu trennen --und die Fans sind der Beruf!!
Schließlich sollte das - zuvor aus Krankheitsgründen ausgefallene- Konzert in Ludwigshafen nachgeholt werden, wurde kurzfristig ersatzlos abgesagt!
Ihr erinnert euch an das Interview mit der Moderatorin von Radio Vorarlberg? Mir fiel auf, dass er unnatürlich aufgekratzt war. Ich schrieb damals mit einigen Fans von Migüls Seite, die fanden ihn "sooo cool"! Ich sagte ihnen, dass ihm wohl ganz schön der Stift geht, weil ja das Ende der Dreimonatsfrist vor der Tür steht. Und die Single war ja schon "im Kasten" wie wir ja alle wissen. Aber da waren ja noch die Von RTL oder wer auch immer, die ihm "Steine in den Weg legen". Grund für die Absage war laut meiner Information die Anzeige von Werner gegen ihn.
Damals schied ich aus der Geburtstagsgruppe aus. Ich bewahrte meine Texte auf und reihte diese Anfang September in den "längsten Geburtstagsbrief der Welt" ein. Dies war eine Aktion, die meine Kollegin und FB-Freundin Michaela Maaß aus dem Migül-Fanclub ins Leben gerufen hatte.
Zwischendurch Brake, wo auch einige Dinge passiert sein sollen die ungut waren.
Dann kam Berlin, und ich setzte meine letzten Hoffnungen in das Konzert..

Meiner Meinung nach ist Menowin derzeit für das Musikgeschäft verbrannt!

Den größten Anteil an diesem Zustand tragen meiner Meinung nach solche Fans, die ihn rückhaltlos bejubeln die ihn auf einen Sockel heben und ihn egal, ewas er tut, als König oder als Gott verehren! Die ihm widerspiegeln, dass er auf dem richtigen Weg ist!

Meine einzige Hoffnung ist die, dass tatsächlich eine Single bei Sony produziert worden ist, und diese nach dem Gefängnisaufenthalt veröffentlicht wird!
Vorher wäre noch besser, noch sind genug Fans da, auch die "stillen Fans", die nicht in den Foren schreiben.


25. Okt 2010, 08:21
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de